Indira Rahmatulla

Violoncello

Indira Rahmatulla wurde in eine Musikerfamilie geboren und begann das Cellospiel mit ihren Eltern. Sie ist Absolventin des Colburn Conservatory of Music in Los Angeles und studierte bei Vagram Saradjian in Houston, Ronald Leonard in Los Angeles und später bei Jean-Guihen Queyras in Freiburg im Breisgau, wo sie ihr Masterstudium mit dem Solistendiplom abschloss. Dazu hat Indira ihre Kammermusikstudien als Cellistin des „Trio Areti“ am Instituto de Musica de Camara de Reina Sofia de Madrid bei Ralf Gothoni vervollständigt.

 

Indira hat zahlreiche Preise an renommierten internationalen Wettbewerben gewonnen, wie Aram Khachaturian International Cello Competition in Armenien, Luis Sigall International Cello Competition in Chile und Pasadena Showcase Instrumental Competition in Los Angeles, California.

 

In der ganzen Welt ist Indira als Solistin mit Orchester aufgetreten, so mit dem Armenian State Orchestra in Yerevan, National Symphony Orchestra of Santiago de Chile, American Youth Symphony und Torrance Symphony Orchestra in Los Angeles sowie Bilkent Symphony und Bursa State Symphony Orchestra in der Türkei.  

 

Als Kammermusikerin ist Indira mit vielen führenden Künstlern aufgetreten, wie Menahem Pressler, Paul Coletti, Sergio Azzolini, Alexander Melnikov und hat Meisterkurse belegt bei so hervorragenden Musikern wie Arnold Steinhardt, Eldar Nebolsin, Ferenc Rados und Tabea Zimmermann. Indira war Stipendiatin der Stiftung Villa Musica in Rheinland-Pfalz.

 

Seit 2015 ist sie Cellistin im Orchestre de Chambre de Lausanne und spielt regelmässig mit dem Balthasar-Neumann Ensemble unter Thomas Hengelbrock und in der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. 

© 2017 Festival Kammermusik Bodensee

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-youtube