James Campbell

Klarinette

 

Seit 1985 ist James Campbell Künstlerischer Direktor des Festival of the Sound in Ontario, Canada. In dieser Zeit hat er über 1500 Konzerte für das Festival programmiert. Er hat Musiker des Festivals mitgenommen zu Auftritten in der Wigmore Hall London, auf zwei Japantourneen, drei Tourneen nach Holland und zwei in die USA. Das Festival war Thema von Dokumentarfilmen auf CBC, TV Ontario und BBC.

 

James Campbell wird als “Kanadas hervorragendster Klarinettist und Holzbläser” bezeichnet. Er hat als Solist und Kammer-musiker in über 30 Ländern konzertiert, dabei als Solist mit über 65 Orchestern, darunter die Boston Pops, das Montreal Symphony und London Symphony. Er arbeitete mit Glenn Gould und Aaron Copland zusammen und tourte mit über 35 Streichquartetten, so auch mit dem legendären Amadeus Quartett, als er für den erkrankten Benny Goodman auf einer Kalifornientournee einsprang. Von seinen über 40 Aufnahmen wurde die Einspielung des Brahms Klarinettenquintetts von der BBC und The Times of London als die beste erhältliche Aufnahme beurteilt. Er gewann einen Juno, wurde zu Kanadas Künstler des Jahres gewählt, mit der Queen’s Gold and Diamond Jubilee Medal und mit dem Orden Kanadas ausgezeichnet.  

 

James Campbell ist seit 1988 Professor für Klarinette an der berühmten Jacobs School of Music an der Indiana University. Jim und seine Frau Carol sind immer glücklich, wenn sie „nach Hause“ in ihr Cottage am Blackwater Lake zurückkehren können.

Weiter Infos auf der Homepage von James Campbell

© 2017 Festival Kammermusik Bodensee

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-youtube