Alexey Bogorad

Klarinette

 

Alexey Bogorad wurde in eine Musikerfamilie geboren. Nach Abschluss der Moskauer Central Music School studierte er am Staatlichen Moskauer Konservatorium Klarinette und später Dirigieren bei Gennady Rozhdestvensky.

Als erfahrener Solist und Kammermusiker war Alexey Bogorad von 1997 bis 2011 Soloklarinettist im Orchester des Bolschoi Theaters und zusätzlich von 2001 bis 2012 Solist von Mikhail Pletnevs Russischem Nationalorchester.

Der Gewinn der Lovro von Matacic International Conducting Competition in Zagreb im Jahr 2011 machte Alexey Bogorad zu einem der gefragtesten Dirigenten seiner Generation. Schon 2010 wurde er mit einem Stipendium der American Academy of Conducting ausgezeichnet, um am Aspen Music Festival bei Robert Spano zu studieren und aufzutreten.

Mittlerweile ist er fester Dirigent am Moskauer Bolschoi Theater und wird regelmässig beim Svetlanov State Symphony Orchestra, beim Russischen Nationalorchester, dem St. Petersburg Academic Symphony Orchestra, dem Arctic Philharmonic Orchestra (Norwegen), Oita Symphony (Japan), Teatro di San Carlo (Italien) sowie den Nationaltheatern in Belgrad und Prag eingeladen. 2013 ist er für Valery Gergiev eingesprungen, um das Mariinsky Theatre Orchestra während des G20 Gipfels in St. Petersburg zu dirigieren. 2015 wurde er mit der Einladung geehrt, das Klavierfinale des XV Internationalen Tchaikovsky Wettbewerbs zu dirigieren.  

Weitere Infos auf www.alexeybogorad.com

© 2017 Festival Kammermusik Bodensee

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-youtube