Grigory Maximenko
Viola

Grigory_Maximenko_quadratisch.jpg
 

Grigory Maximenko wurde 1988 in St.Petersburg geboren. Mit 9 Jahren begann er mit dem Geigenstudium in der Klasse von Raisa Gorelkina. Im Jahr 2000 wurde er in die St. Petersburger Musikschule No.11 in die Klasse von Tatiana Liberova aufgenommen. Für vier Jahren setzte Grigory seine Ausbildung am Staatlichen Rimsky-Korsakov Konservatorium in der Klasse von Professor Vladimir Stopichev als Bratscher fort. Er schloss sein Studium mit höchsten Auszeichnungen ab und wurde zum besten Studenten 2012 gewählt. Von 2012 bis 2017 studierte er an der Hochschule der Künste Bern bei Professor Patrick Jüdt und schloss den Master of Performance und Specialized Master of Performance (Solistendiplom) mit Auszeichnung ab. Danach studierte er bei Professor Michel Rouilly an der Zürcher Hochschule der Künste und schloss 2021 den Master of Music Pedagogy ab.

Grigory Maximenko ist Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe, z.B. beim VI. internationalen Wettbewerb der Tschaikovsky Zentralen Musikschule, Moskau, beim XI. internationalen Jugendwettbewerb in Togliatti, beim III. internationalen Evgeniy Mravinsky Wettbewerb in St.Petersburg, beim Rahn Streicherwettbewerb in Zürich und Lionel Tertis Wettbewerb auf der Isle of Man. Er nahm aktiv an Meisterkursen mit den berühmtesten Bratschisten unserer Zeit teil, wie Nobuko Imai, Veronika Hagen, Robert Fury, Hatto Beyerle, Antonello Farulli, Jürgen Kussmaul, Thomas Riebl, Kim Kashkashian, Yury Bashmet.  

  

Von 2008 bis 2010 war Grigory Mitglied des Gustav Mahler Jugendorchesters. Mit diesem Orchester trat er in den besten Sälen Europas unter der Leitung von Dirigenten wie Sir Colin Davis, Ingo Metzmacher, Antonio Pappano, Herbert Blomstedt auf. Von 2010 bis 2015 war er Solobratscher des Konstantinovsky Festival Orchester in St.Petersburg. Während seines Studiums in der Schweiz spielte regelmässig in Schweizer Orchestern wie dem Tonhalle-Orchester Zürich, Sinfonieorchester Basel, Luzerner Sinfonieorchester und Symphonieorchester Bern. Von 2015 bis 2019 war Grigory erster Solo-Bratschist des Sinfonieorchesters Liechtenstein und des Thurgauer Kammerorchesters, in dieser Zeit war er auch Assistent der Violaklasse an der Hochschule Bern. Seit 2019 ist er festes Mitglied des Orchestre Philharmonique du Luxembourg. Er tritt regelmässig als Solist auf und spielt Kammermusikkonzerte in der Schweiz und im Ausland.